KULTinklusive

IMG_2292

KULTinklusive ist eine im Juli 2015 gegründete Kulturakademie des Vereins „Gemeinsam mit Behinderten Rodgau“ unter der Leitung von Christopher Bihn, Christian Guckes und Tanja Jakoby. Die Akademie kombiniert verschiedene Bereiche der kulturellen Bildung (Kunst und Musik) mit der Inklusion von Jugendlichen und lässt diese zu einer Erlebniswelt werden. Einmal im Jahr bietet die Akademie (KULTinklusive) in den Ferien die sogenannte KULTwoche an, die für die Teilnehmer kostenfrei angeboten wird. Innerhalb einer Ferienwoche wird gemeinsam mit Jugendlichen mit und ohne Behinderung eine künstlerische Sprache entwickelt. Drei erfahrene Prozessbegleiter und externe Künstler aus den Bereichen Kunst und Musik arbeiten mit den Jugendlichen täglich 5 Stunden. Die Herausforderung dabei ist das Schaffen eines gemeinsamen Werkes, in dem alle ihre Fähigkeiten zufriedenstellend einbringen können. Eine Behinderung spielt dabei keine Rolle, allerdings müssen alle Beteiligten an einem inklu-
siven Prozess interessiert sein in dem man sich wertschätzt, respektiert und unterstützt und sich selbst einbringt. Kunst und Musik sollen gemeinsam erlebt und erfahren werden. Allen Beteiligten eröffnet sich damit in jeder Hinsicht eine neue und spannende Welt. (Kurzfilm zur ersten KULTwoche: https://www.youtube.com/watch?v=OwnIW7o57Bo Kurzfilm zur zweiten KULTwoche: https://www.youtube.com/watch?v=oPpJmgiEzkE) Im Juli 2017 fand die dritte KULTwoche statt. Auch davon gibt es einen kleinen Einblick in Form eines Films. https://www.youtube.com/watch?v=aUpht8S-QMw Außerdem treffen sich die Jugendlichen einmal im Monat außerhalb der Ferien, um gemeinsam interessante Projekte zu erleben. Neben der KULTWoche und den regelmäßigen Treffen, werden auch gemeinsame Wochenendfahrten angeboten. Diese gingen im vergangenen Januar auf den Feldberg zum Rodeln, im Oktober 2016 in den Europapark und im August 2017 nach Köln und ins Phantasialand. Alle KULTveranstaltungen sind für die Teilnehmer immer kostenlos, da wir niemanden aus finanziellen Gründen ausschließen oder benachteiligen möchten. Um dieses Angebot in dieser Form weiter anbieten zu können, sind wir auf Spenden angewiesen.